Couscous mit Kürbis und Paprika

Zutaten: 300g Kürbis (Hokkaido oder Butternut), 1 rote Paprika, 1 kleine Zwieblel, 1 Knoblauchzehe, etwas frischen Ingwer, 300 ml Kokosmilch, 100 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Öl, Curry, Petersilie

Schwierigkeit: mittel

Für ca. 2 Personen

Ihr schneidet und wascht zunächst den Kürbis und die Paprika, die Kerne entfernt ihr. Gleichzeitig erwärmt ihr etwas Öl in einer Pfanne. Gebt den gewürfelten Kürbis in die Pfanne und dünstet (bratet) ihn etwas an. Nach und nach gebt ihr die Paprika und die geschälte Zwiebel , Ingwer und die Knoblauchzehe hinzu.

Währenddessen kann man das Couscous vorbereiten. Ich benutze hier meistes arabisches Couscous , das man nur mit heißem Wasser aufgießen muss. Dazu gibt man das Couscous in eine Schüssel , gibt eine Prise Salz dazu und gießt es mit kochendem Wasser auf, bis das Couscous in etwa bedeckt ist und rührt herum. Das Ganze lässt man ca. 10 Minuten ziehen. Währenddessen kann man die Schüssel mit einem Teller abdecken.

Ist der Kürbis etwas angedünstet. Gibt man die Gemüsebrühe und die Kokosmilch dazu. Das Ganze lässt man ca. 10 Minuten leicht köcheln.

Danach wird das ganze mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Curry gewürzt und abgeschmeckt.

Nun Couscous mit der Kürbismischung anrichten und mit etwas Petersilie garnieren. Fertig!

Guten Apetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.