Habt ihr euch nicht auch schon einmal an der Eisdiele gefragt: Was ist denn Waldmeister? und wo kommt er her?

Der Waldmeister (Galium odoratum) ist eine Pflanze die- wie der Name es vermuten lässt- im Wald vorkommt. Die Pflanze auf dem Foto ist südlich von Offenbach in Langen (Kreis Offenbach) aufgenommen. Hier kommt der Waldmeister sehr häufig vor. Der Waldmeister besitzt sehr markante quirlige Blätter. Er hat weiße Blüten und seine Blühzeit reicht-je nach Witterung- von April bis in den Juni. Der Waldmeister wird botanisch in die Familie der Rötegewächse(Rubiaceae) eingeordnet.

Der Inhaltstoff des Waldmeisters ist das Cumarin, das für den typischen Geschmack des Waldmeisters sorgt. Cumarin ist in hoher Konzentration giftig. Der Waldmeister wird für Bowlen (alkoholische Mischgetränke) verwendet und früher auch für Limonaden. Heute wird Waldmeistereis allerdings fast vollständig aus künstlich hergestellten Aromen zubereitet.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.