Generalstreik 8. Mai

Auf Grund der aktuellen Situation sind Versammlungen mit mehreren Personen nur noch eingeschränkt oder nur in Ausnahmefällen erlaubt. Trotzallem gibt es Wege, um trotzdem daran teilzunehmen.

Zum Beispiel bei einer Online Kundgebung der Migrantifa Berlin, die heute zum 75. Tag der Befreiung einen Aufruf zum Tag des Zorns startet. Ich finde heute ist ein Tag der Trauer und des Zorns. Trauer über das vergangene und Zorn über das was noch geblieben ist. Wir erinnern uns an die Opfer der NS-Zeit/des 2. Weltkrieges und an die Opfer von Halle, Celle, Hanau und noch vielen mehr. Wir sollten die Vergangenheit gedenken und die Gegenwart dabei nicht vergessen. Dagegen können wir alle etwas unternehmen.

Hier soll es darum gehen sich bemerkbar zu machen und zwar gegen jegliche Form von faschistischen, rassistischen und antisemitischen Ideologien, die in Deutschland und über ihre Grenzen hinaus immer noch ausgelebt werden.

Ihr könnt die Kundgebung online am Hermannplatz in Berlin mitbegleiten und virtuell mit den Organisatoren auf dem Anarche-Protestboot über die Spree mitfahren. Um 13 Uhr geht es los: https://www.twitch.tv/migrantifa_berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.